Plattmaakers in NRW


„Plattmaakers in NRW“ heißt das neue niederdeutsche Format der HochSauerlandWelle, das von der NRW-Stiftung in Düsseldorf gefördert wird. Bis Ende 2025 gibt es insgesamt 24 Podcasts und Sendungen. Die Podcasts sind Talks und eher für Leute, die Platt können, geeignet. Am zweiten Sonntag im Monat ab 19 Uhr werden die Sendungen über das WebRadio von Radio Sauerland ausgestrahlt. Sie enthalten die wesentlichsten Wortbeiträge aus dem Podcast mit Übersetzungen und Musik. Danach stehen sie im Abruffunk der HochSauerlandWelle und bei unserem Partner NRWision zur Verfügung.

Brendel Foto: Karl Peter Brendel, Vorstandsmitglied NRW-Stiftung, überreicht die Förderurkunde an den Vorstand des HochSauerlandWelle e. V., Markus Hiegemann. (v.l.n.r.): Franz Schrewe, Rudolf Horst, Karl Peter Brendel, Markus Hiegemann, Gerd Canisius, Georg Stratmann


Plattmaakers 01

Haus Hövener Brilon Der Arbeitskreis Mundartpflege im Briloner Heimatbund Semper Idem beginnt die Reihe „Plattmaakers in NRW“, da die HochSauerlandWelle mit diesem vor 22 Jahren auch die Sendung „Do biste platt“ ins Leben gerufen hat.
Der Vorsitzende Franz Schrewe aus Scharfenberg/Scharpmerg erzählt Hintergründe zum Arbeitskreis, dessen Gründung in die 80er Jahre fällt - aber an dessen genauen Gründungstag sich keiner so recht erinnern kann. Man hat sich einfach irgendwann mal getroffen.
Doris Tilly aus Brilon/Breylen (die plattdeutsche Gastgeberin im Museum Haus Hövener), Elmar Welge aus Brilon/Breylen (ein Plattfreund, der aber kein Platt spricht) und Florentine Wendeler aus Messinghausen/Mässingsen ergänzen die Runde in diesem Podcast mit ihren Eindrücken:


Plattmaakers 01    AK Brilon und Franz Schrewe Pottkaast    14.01.2024
Podcast als mp3-Link direkt zum Anhören oder Download.

Den Kontakt zum Arbeitskreis Mundartpflege Brilon gibt es im Museum Haus Hövener über Doris Tilly: www.haus-hoevener.de - Tel. 02961 9639901 - E-Post museum@haus-hoevener.de Der Arbeitskreis trifft sich immer am letzten Mittwoch im Monat im Museum Haus Hövener in Brilon ab 17 Uhr. Alle Platt-Interessierten - also auch nicht Plattsprechende - sind herzlich willkommen.


Plattmaakers 02

Der Plattdeutsche Arbeitskreis Velmede (plattdeutsch Velmere) in der Gemeinde Bestwig im Hochsauerland feiert am 14. Februar 2024 sein zehnjähriges Bestehen. Adelheid Bamfaste, Vorsitzende des Dorfgemeinschaftsvereins Velmede-Bestwig, Bernhard Ekrod und Phil Obst erzählen, wie so ein plattdeutsches Treffen abläuft, und warum sie gern dabei sind. Der Leiter des Arbeitskreises, Karl-Josef Kramkowski musste seine Teilnahme leider kurzfristig absagen. Für alle ist es wichtig. die plattdeutsche Arbeit auch nach außen zu tragen, und auch junge Leute, wie Phil, für das plattdeutsche zu gewinnen. Nur so hat der Arbeitskreis eine Zukunft. Es gab nämlich schon einmal einen Arbeitskreis in Bestwig, zu dem auch Bernhard gehörte. Aber der existiert seit 35 Jahren nicht mehr.

Plattmaakers 02     10 Joore AK Velmere    11.02.2024
Podcast als mp3-Link direkt zum Anhören oder Download.

Velmede
Foto: Plattmaakers 02 Velmede 1
von links: Adelheid „Heidi“ Bamfaste, Edmund Butz, Marianne Humpert, Phil Obst und Bernhard Ekrod

Wer beim Plattdeutschen Arbeitskreis Velmede mitmachen möchte, ist herzlich eingeladen, jeden zweiten Mittwoch im Monat um 19 Uhr in das Gasthaus Walburga Faske nach Velmede (Gemeinde Bestwig) zu kommen. Das Lese-Übersetzungs-Konzept ermöglicht Neulingen auch ohne große Plattdeutsch-Kenntnisse einen leichten Einstieg. Karl-Josef Kramkowski erteilt unter Tel. 02904 4641 gern weitere Informationen und nimmt auch Anmeldungen entgegen.


NRWision
Link zur Mediathek von NRWision - Bild drücken Platt Plattdeutsch Bohneburg